Lost Place: Heilstätte, SED Parteischule und Hotel Seefrieden

Im Web gibt es nur wenige Informationen über das verlassene und mittlerweile sehr heruntergekommene Hotel Seefrieden, das sich bei Volkersdorf im Norden Dresdens befindet. Allerdings war das Objekt erst kürzlich namentlich in der Presse. Im Juli 2014 entdeckten Spaziergänger 170 Hanfpflanzen in der Nähe des Hotels, wobei zum Zeitpunkt der Berichterstattung nicht klar war, ob die Gewächse einen THC Gehalt aufweisen. Leider diente der Lost Place in Sachsen nur als Aufhänger für den Artikel und man erfährt nichts Spannendes oder Neues zum Objekt.

Das in der Nähe der berühmten Moritzburg gelegene Gelände umfasst ein halbes Dutzend größere, massive und unterkellerte Gebäude sowie 10 Pappmache-Bungalows. Das Hauptgebäude wurde 1906 vom "Verein für Sächsische Volksheilstätten" errichtet und fungierte bis 1939 als Heilstätte Seefrieden. Man widmete sich hier vorrangig der Behandlung von Alkoholkranken und beschäftigte einige "adlige Prominenz". So liest man von einem Konstantin Franz, Freiherr von Kügelgen. Der aus Petersburg stammende Homöopath war leitender Arzt der Heilstätte und verstarb 1926 in dieser.

Unweigerlich stößt man auf einen Kollegen namens Edmund von Döhren, der über 20 Jahre in der Heilstätte praktizierte und sich mit der gewerblichen Staublunge befasste, aber auch seine besonderen Erfahrungen in der Heilung von Alkoholkranken während seiner Zeit in der Heilstätte Seefrieden niederschrieb. Interessant ist dabei ein weiteres Werk, welches vermuten lässt, dass Döhren der Guttemplerloge (heute IOGT International) angehörte. Dieser Orden wurde oftmals fälschlicherweise den Freimaurern zugeordnet. Die Ablehnung der Freimaurerbünde und der Logen durch den Nationalsozialismus war sicherlich einer der Gründe, warum das Objekt nach Kriegsbeginn geschlossen wurde.

Nach dem Krieg wurde fleißig auf dem Gelände gewerkelt. Ende Januar 1946 konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Die ehemalige Heilstätte hatte man zu einer von sechs Parteischulen mit angeschlossenem Internat der jungen (noch zu gründenden?) SED umfunktioniert und eröffnete wenige Tage später den Standort. Offiziell firmierte das Objekt als Gebietsparteischule Dresden für die Kreise Dresden, Pirna, Dippoldiswalde, Großenhain und Meißen. Man hatte zu Beginn Platz für 100 Schüler und erweiterte den Bau sukzessive - wahrscheinlich auch orientiert an den Bedürfnissen der Staatssicherheit. So entstand auf dem Gelände u.a. ein Bunker als Ausweichführungsstelle für die Bezirkseinsatzleitung Dresden.

Mit dem Niedergang der DDR verlor das Objekt seine Bedeutung und wurde bereits 1990 erneut umgebaut. Wahrscheinlich stammen aus dieser Zeit die dünnwandigen und wenig geräumigen Bungalows, denn ab sofort nannte sich das Areal Hotel Seefrieden und gab sich als Ferienobjekt. Es wurden keine Kosten gescheut und man bot den Gästen sogar ein Schwimmbecken. Nach dem Millenium reichte das Freizeit- und Erholungsangebot scheinar nicht mehr aus, denn irgendwann in den 2000er Jahren wurde das Hotel geschlossen. Seit dem Leerstand verfällt dieser mit Technik vollgestopfte Lost Place zusehends. Ein Lustwandeln ist - zumindest im Sommer - auf dem Gelände recht schwierig. Überall wuchern dichte Brombeersträucher. Vandalismus und Diebstahl haben die Gebäude und ihre Einrichtung stark in Mitleidenschaft gezogen - umso erstaunlicher ist es, was man in den Kellern der Gebäude vorfindet...

Quellen und Links

5 Kommentare für "Lost Place: Heilstätte, SED Parteischule und Hotel Seefrieden" Schreibe Deinen

  1. Hallo
    Ich bin gebürtig aus der Gegend um Moritzburg. Inzwischen hat das Gelände seit ein paar Jahren neue Besitzer gefunden. Es stand lange Zeit zum Verkauf. Ein wunderschönes Fleckchen Erde mit so viel Geschichte.

  2. Hallo JB, danke für deinen Kommentar. Die Photos sind tatsächlich ein wenig in die Jahre gekommen. Weißt du, ob hier wieder etwas entsteht oder ist das Gelände lediglich in den Händen eines anderen Eigentümers, der leider nichts tut?

  3. Hallo, hat einer die Adresse vom Hotel Seefrieden in Sachsen Ballenstedt? Lg

  4. Grebe, danke für deinen Kommentar. Ich kenne kein Ballenstedt in Sachsen. Meinst du Ballenstedt im Harz (Sachsen-Anhalt)?

  5. An dem Objekt der ehemaligen SED Parteischule wird schon seit ein paar Monaten fleißig saniert. Die Bäume und Sträucher um die kleinen Bungalows wurden entfernt, die Scheune im hinteren Teil beherbergt wieder Pferde und das kleine Sommerhaus am Eingang scheint bereits bezugsfertig zu sein. Was genau aus dem Objekt wird erschließt sich dem Betrachter nicht. Offenbar handelt es sich um private Nutzung mit Pferdehaltung.

Neuen Kommentar schreiben

Dein Kommentar wird redaktionell geprüft und alsbald freigeschalten.